Warenkorb (undefined)

Zur Kasse

Von innen nach außen: Wie eine Stylistin mit den Begriffen Schönheit, Alltag & Self-care arbeitet

Nontobeko031e

„You are so brave and quiet, I forget you are suffering“: In der Arbeit von Stylistin Rhianedd Dancey gibt Sensibilität den Ton an. Sie arbeitet in engem Bezug zu ihrer Umgebung und verknüpft den Begriff Schönheit mit Alltäglichem, Unsichtbaren und Emotionen. Wie sie Self-care mit ihrer Arbeit verbindet, erklärt sie im I LOVE YOU Q&A.

Wie heißt du? Rhianedd Dancey (Rhi).

Was machst du? Ich bin freie Stylistin und Editor.

Wo bist du aufgewachsen und was bedeutet dieser Ort heute für dich? Ich bin in einer Küstenstadt namens Barry Island in Südwales aufgewachsen. Ein seltsamer Ort, der aus Fabriken und alten Bauten besteht. Dazu kommen wunderschöne Strände und Natur, Souvenirläden und Passagen.

Ich bin im Alter von 18, 19 Jahren weggezogen und habe die Kleinstadtmentalität gegen Brighton, Berlin und London eingetauscht. Jetzt bin ich nur noch selten dort – und jeder Besuch fühlt sich seltsam und großartig zugleich an. Das Meer und die Luft zieht mich immer wieder dorthin zurück. Der Ort ist einzigartig!


Img910
Img905

Puff Sleeve Corset: Chloe Stanyer, Printed Body: Molly Dilkes Zebra, Shoes: Kenzo

Welches Zitat bringt die Essenz von Beauty auf den Punkt? „You don’t have to be born beautiful to be wildly attractive“ von Diana Vreeland. Der Satz drückt aus, was wir mit unserer Geschichte erzählen möchten: Schönheit ist auch in ganz alltäglichen Dingen zu finden.


Meistens verbindet man Make-up, Glamour und Luxus mit Beauty. Das ist jedoch nicht die Grundvoraussetzung. Schönheit umgibt uns überall – und ändert ihre Definition von Person zu Person. In unserer Geschichte liegt die Basis zum Beispiel in der Einfachheit und der außergewöhnlichen Umgebung. Die natürliche Schönheit von Nonto steht im Fokus.

Img918
Img927

Blue Velvet Gloves + Rollneck: Andy Froud, Metallic Bow + Graphic Tights: Laura Thomas, Boots: Buffalo

Genau das sollte mit dem Styling unterstrichen werden. Ein grauer Wintertag wird zum Leben erweckt – mit strukturierten Stoffen wie Samt, Foil und Mesh sowie Prints, die mit grafischen Hintergründen clashen. Egal, wie dunkel und grau es da draußen auch sein mag, uns geht es darum, die Farben zu feiern.


Dazu kommt einen nostalgischer Blick auf meine eigene Kindheit als Teil des Konzepts – wenn es zu kalt und nass war, um rauszugehen, habe ich einfach „Dressing up“ gespielt. Deshalb arbeite ich mit Schleifen, Lingerie und Prinzessinnen-Puffärmeln.


Img816
Nontobeko21

Lace Bodysuit + Embellished Bra: Izzy Harrisson , Black Lycra Gloves + Rollneck: Andy Froud

Was bedeutet der Begriff Self-care für dich? In einem meiner Lieblingszitate von Hemingway heißt es: „You are so brave and quiet, I forget you are suffering“. Self-care hat für mich viel mit Selbstakzeptanz und Schönheit zu tun, die von innen kommt.


Viele Menschen, die kreativ arbeiten, kämpfen mit dem Wunsch nach Bestätigung, Druck und Anxiety. Es ist wichtig, sich Zeit für sich nehmen und sich um sich selbst zu kümmern, damit man die Kraft hat, für andere dazusein.

Nontobeko016
Nontobeko030e

Printed Bodysuit: Izzy Harrisson, Ruched Satin Dress: 9-1ppm

Haben Outfits und Make-up überhaupt das Potential, zu empowern? Mich als Stylistin empowert Kleidung. Ich definiere sie als die persönlichste Art und Weise, sich selbst auszudrücken. Es geht um die Freiheit, mit sich selbst (oder mit anderen, wie in meinem Fall) als Leinwand zu arbeiten – und einen Charakter oder eine Persönlichkeit zu unterstreichen, sei es durch ein einfaches weißes T-Shirt oder einen BH mit Diamanten.

.

Ich würde mich selbst als Träumerin bezeichnen – Eskapismus lebe ich durch und mit Kleidung aus. Ich liebe das Aufeinandertreffen von Farben, Prints und Mustern, um eine Art visuelles Wunderland zu schaffen.


Genau das ist auch das Faszinierende an Make-up für mich. Auch damit würde ich gerne mehr experimentieren und gemeinsam mit Make-up-Artists in diese Welt eintauchen.

Nontobeko004e
Nontobeko014e

Full Look: Ahmed Serour


Photographer: Brigita Zizyte

Stylist: Rhianedd Dancey

Model: Nonto PRM Agency