Warenkorb (undefined)

Zur Kasse

Multi-Masking: Was passiert, wenn wir optimieren, was uns optimiert

Autor*in

Lia Haubner

Iloveyoumagazine Mask Beautynew
Kleid YULIA KJELLSSON, Hemd OUR LEGACY, Top LOU DE BETOLY, Brille OAKLEY by Samuel Ross, Handschuhe FALKE, Maske DR. JART+ FIRMING LOVER

Geht es bei Entspannung noch darum, wie erholt man danach ist – oder ist uns wichtiger, wie effektiv der Prozess war?

Das Statussymbol des Jahres ist Entspannung. Natürlich merkt niemand, dass man vor einem Vollbad nicht wenigstens die Selbstachtung hatte, eine Duftkerze ab einem Preissegment von 32 Euro anzumachen. Doch man hätte ja gekonnt. Schon droht eine verpasste Chance. Der Tenor: Wer nicht mindestens zwei Körperteilen gleichzeitig Erholung und Optimierung gönnt, hat den Moment der Ruhe nicht effizient genug ausgenutzt.

Iloveyoumagazine Mask Beauty2
Iloveyoumagazine Mask Beauty4
Mantel & Rock OUR LEGACY, Heavy Duty von BLAKE & VARGAS x STANDARTCLOTHING x GRUPPE, Kleid LOU DE BETOLY, Schuhe SALOMON, Strümpfe STYLISTS OWN, Maske OMG PLATINUM PURPLE
„Vor dem Start der Selbstoptimierung sollten in der Regelstrecke Betriebsbedingungen vorherrschen. Der spätere Sollwert muss eingestellt werden.“
Aus dem Wikipedia-Eintrag zur Selbstoptimierung von Kompaktreglern

Multi-Masking, also das Kombinieren eines Zeitfensters unvermeidbarer Beschäftigung mit der passenden Einwirkzeit eines Pflegeprodukts, ist die Steigerungsform von einfacher Entspannung. Selbst beim staffelweise Netflix gucken wäre es schließlich ein Leichtes, wenigstens eine Gesichtsmaske aufzutragen.

Denn im Vordergrund steht nicht etwa, ob man sich (oder die eigenen Poren) erholt hat, sondern wie effektiv der Vorgang der Entspannung war.

Deshalb klingt plötzlich sogar der Wikipedia-Artikel zu industriellen Kompaktreglern, der erscheint, wenn man das Wort Selbstoptimierung dort zu voreilig eintippt, wie eine Gebrauchsanweisung für die Routine im Badezimmer:

„Oft stehen im Regler zwei verschiedene Arten der Selbstoptimierung zur Verfügung. Vor dem Start der Selbstoptimierung sollten in der Regelstrecke Betriebsbedingungen vorherrschen und der spätere Sollwert muss eingestellt werden.“

Iloveyoumagazine Mask Beauty9
Kleid LOU DE BETOLY, Maske DR JART+ HYDRATION LOVER

Der Philosoph Peter Sloterdijk schlägt vor, dass man sich unbedingt daran gewöhnen soll, immer mehr aus sich herauszuholen. Der spätere Sollwert wird auf jeden Fall kommen.

Iloveyoumagazine Mask Beauty5
Jacke VERSACE Vintage via fantaziaworld.com, Top MOSCHINO Vintage via fantaziaworld.com, Hose IOANNES, Schuhe via fantaziaworld.com, Maske SEPHORA SILVER MASK
Iloveyoumagazine Mask Beauty3

Er überträgt eine Art Dauer-Übungszustand auf den Menschen, der vor allem dann zu Höchstleistungen fähig sein soll, wenn ihn „Vertikalspannung“ antreibt. Sie beschreibt das Streben nach mehr, das aus uns heraus kommt: Die Selbst-Erfindung wird in der Übung realisiert. Dieses Streben kann jedoch auch in Abgrenzung zu anderen stattfinden. Der Impuls, sich an dieser Stelle auszuklinken, um Entspannung von der Vertikalspannung zu suchen, ist nachvollziehbar.

Iloveyoumagazine Mask Beauty11
Masken SEPHORA THE GOLDEN MASK, DR JART+ RUBBER MASK HYDRATION LOVER

Wer aber gar nichts dagegen hat, effizient zu optimieren, was sowieso gepflegt werden möchte, darf aufatmen: Unerschlossenes, skalierbares Entspannungsgebiet gibt es nach wie vor genug.


Iloveyoumagazine Mask Beauty7
Iloveyoumagazine Mask Beauty6
Kleid JULIA SEEMANN, grünes Kleid JEAN PAUL GAULTIER Vintage via fantaziaworld.com, Top VERSACE Vintage via fantaziaworld.com, Schuhe MIU MIU Vintag via fantaziaworld.com, Ohrringe LOU DE BETOLY, Maske AESOP PRIMROSE FACIAL CLEANSING MASQUE

Fotografie: Joseph Kadow

Styling: Tim Heyduck

Hair & Make-up: Susanna Jonas

Creative Direction: Alina Larissa Schmid

Models: Haein (SMC MODEL MANAGEMENT), Jutta (VIVA) & Fiona (Kyra Sophie)

Production: Ahmad Larnes


Video: Marcus Gaab