Warenkorb (undefined)

Zur Kasse

Ein historischer Guide über Augen-Make-up, der zeigt, was schon alles für lange Wimpern getan wurde

Autor*in

Kelly Niesen

Vom Eyeliner bis zum Glitzer-Lidschatten – auch Augen-Make-up hat eine echte Evolution hinter sich.

1.  Eyeliner als Sonnenschutz


Mittlerweile sollte es jede*r wissen: Die Ägypter*innen waren in Sachen Beauty allen meilenweit voraus. Das bekannteste Augen-Make-up, das man mit ihnen assoziiert, ist der Eyeliner. Dafür benutzten sie aber nicht den Kohl-Stift, den wir heute kennen. Es soll eine Mixtur aus Schwermetallen, Blei und Asche gewesen sein, die rund um das Auge aufgetragen wurde.


Neben dem dekorativen Effekt hatte diese Schmink-Technik aber noch ein anderes Ziel: Schutz vor der grellen Sonne. Andere Quellen wiederum behaupten, dass man sich so vor dem „evil eye“ schützen wollte.

02312f90505111e566329156069513dd
20487 Khol Kajal Mumtaz Herb Kaja Almond Amande Oil
Egypte Louvre 223 Femme
Img 1
Aylor2
Cover R4x3w1000 5b5a6eba99ed2 Le Khol Utilise Par Les Anciens Egyptiens Pour Maquiller
244800c24a0ae03bdbcdbeca28578ce6
D517fd3a4cda40e8041850a530c613bc
18b93cd7be4c9bc26c85725a31475b78

2. Die erste Mascara wurde wegen eines Dates erfunden


Es gib mehrere Versionen dieser Geschichte, die sich in etwa so abgespielt haben soll: die junge Mabel Williams verliebt sich einen jungen Mann namens Chet Hewes. Sie weiß um die verführerische Kraft eines atemberaubenden Augenaufschlags und verwendet als Vorbereitung auf ihr Date Kohlstaub (oder Flammruß) auf ihren Wimpern, damit sie schwärzer wirken und den Blick ausdrucksstärker machen. Enter: Tom Lyle Williams, der Bruder von Mabel. Fasziniert von den Skills seiner Schwester, verfeinert er die Rezeptur und mischt das Ganze mit Vaseline.


Schon ist die die erste Mascara namens „Lash-Brow-Ine“ (das –Ine als Anspielung auf Vaseline) geboren, die 1915 zum weltweiten Bestseller und gleichzeitig der Start eines Milliarden schweren Beauty-Imperiums wird. Quiz-Frage: Um welches Beauty-Imperium handelt es sich? Die Antwort findet ihr am Ende des Artikels. * 

Cd57539e96c5e46f699a2c3b37e133b9
Maybelline Vintage Black Ad
Maybelline Ad 1952
1929 Maybelline Vtg Ad Phyllis Haver C43 8
971b0e1148172fecb9a3c96483184290

3. Waterproof gibt es seit 1957


Obwohl die oben genannte Mascara das erste Produkt war, das zum Schwärzen der Wimpern entwickelt wurde, war es streng genommen keine Wimperntusche, wie wir sie heute kennen. Damals handelte es sich um eine wachsartige Kompakt-Substanz, die mithilfe einer kleinen Bürste aufgetragen wurde. Niemand geringeres als die legendäre Helena Rubinstein entwickelte daraufhin 1957 die erste Mascara in Stab-Form, „Mascara-matic“. Und ja, sie war sogar wasserfest.

1929 Maybelline Vtg Ad Phyllis Haver C43 8
Maybelline Ad 1952
80055793
47f4768fa219747dcbc18584b542bc50
5462 Maybelline Produkte 1913
Mascara02
Image1
C53e7998c0fd33c4e1c1019c8f639adb

4. Jersey Shore ist für Glitzer verantwortlich


Naja gut, nicht ganz. Denn auch Glitzer gibt es schon eine ganze Weile. Um einen schimmernden Effekt zu erzeugen, nutzte man früher sowie zum Teil auch noch heute Glimmer vor allem für die Malerei. 1934 erfand dann der aus New Jersey (there you go) stammende Henry Ruschmann eine Methode, um Glitzer aus kleinen, feinen Plastikpartikeln herzustellen. Der erste gesundheitsunbedenkliche Lidschatten mit richtigem Glitzer-Effekt ist aber gar nicht so alt: Die US-Marke Two Faced brachte ihn 1998 auf den Markt. 

5. Curl 'em!


Mascara ist oft nur die halbe Miete. Darum entwickelte William McDonnell 1931 die allererste Wimpernzange mit dem Namen „Kurlash“ für optisch verlängerte Wimpern, mehr Schwung und einen natürlich wacheren Blick. Das Beauty-Tool sah übrigens damals schon genauso aus wie heute. 

8df47578e7b8912a73a7dfb1b34a26cc
Images 1
Eyelash Curler Fail
1934 Kurlash French

6. Fake 'em!


Weitaus weniger modern und deutlich brutaler waren die Anfänge der Fake Lashes. Angeblich wurden Frauen um 1899 Haare vom Kopf entnommen und in den eigenen Wimpernkranz eingenäht – damn! Dagegen klingt das Vampire-Facial wie ein Spaziergang. Die Methode des Anklebens wurde erst 1916 populär und kam aus Hollywood: Filmdirektor D. W. Griffith drehte seinen Schwarz-Weiß-Streifen „Intolerance“ mit Schauspielerin Seena Owen.


Sie sollte für ihre Rolle „übernatürliche“ Wimpern haben, also ließ er den Set-eigenen Perücken-Macher Wimpern aus menschlichem Haar an die von Owens kleben. Der äußerst chemische Hautkleber verursachte allerdings eine starke allergische Reaktion und ließ die Augen der Schauspielerin anschwellen. 



*Ah, da war ja noch was! Tatsächlich handelt es sich um den Beauty-Giganten Maybelline. Der Produkt- und späterer Firmenname setzt sich aus dem Vornamen der Schwester Mabel und eben der Endung des Hauptinhaltsstoffes Vaseline zusammen. You’re welcome! 

How To Apply Vintage False Eyelashes From 1970 750x970
Ccb598eb73242699fd4b1800cf0265b2
0856847411027ff95d2d86ba540f1193
3875facc5b9495e5f4a7635fb8cd0727 Vintage Makeup Ads Vintage Beauty
1967 Private Eyelashes Revlon Vintage Ad 750x1038
Be51450703acff145f83a473f3619c5d
Maybelline 1967 Faux Lashes 620x798