<-- -->
iloveyou_martineder_catart_art

watercolor, pencil on paper, o.T. 2010 MARTIN EDER,
28,5 x 22,5 cm, courtesy Galerie Eigen+Art Leipzig/Berlin and Hauser Wirth

iloveyou_martineder_catart2_art

“Stille wohnt in blauen Räumen” oil on canvas, 2007 MARTIN EDER, 110 x 8 0 cm,
courtesy Galerie Eigen+Art Leipzig/Berlin and Hauser Wirth, photo: Uwe Walter, Berlin

martineder_iloveyou_dog_art_art

„Schweigen/Silence” oil on canvas, 2009 MARTIN EDER, 150 x 115 cm,
courtesy Galerie Eigen+Art Leipzig/Berlin and Hauser Wirth, photo: Uwe Walter, Berlin

martineder_iloveyou_nude_art

„Masstab” oil on canvas, 2009  MARTIN EDER, 100 x 70 cm,
courtesy Galerie Eigen+Art Leipzig/Berlin and Hauser Wirth, photo: Uwe Walter, Berlin

martineder_iloveyou_girl_art_art

Watercolor, pencil on paper, o.T. 2010 MARTIN EDER,
28 x 21,5 cm, courtesy Galerie Eigen+Art Leipzig/Berlin and Hauser Wirth

iloveyou_martineder_nakedwoman_art

„Les Nus #0041” mounted C-print, photography, 2008, MARTIN EDER,
240 x 160 cm, edition of 3, courtesy Galerie Eigen+Art Leipzig/Berlin and Hauser Wirth

iloveyou_martineder_ass_art

„Ass”, 2011 MARTIN EDER

martineder_iloveyou_portrait

Photo: Marcus Gaab

Martin Eder

Sky’s the Limit

„Jedes Bild steht für eine Art Kampf”- das ist, was Martin Eder über seine Kunstwerke sagt. Gleichzeitig repräsentieren seine Werke eine irritierende Auseinandersetzung zwischen Naivität und zutiefst weiser, fast schon unangenehmer Ehrlichkeit. „Ästhetik kommt als Überraschung.” Nun, wenn man sich seine nackten Frauen im Gegensatz zu seinen naiv anmutenden Tiergemälden anschaut, ist es in der Tat schwierig, darin Schönheit zu finden. Unabhängig davon was man über Martin Eder denken mag, er macht das was er macht ganz bewusst und keinesfalls um zu gefallen. Martin Eder hat eine wunderbare eingängige Stimme und wählt seine Worte mit Bedacht, ich könnte ihm stundenlang zuhören. Vielen Dank Martin es war mir eine große Freude Dich zu treffen.

.

 

WIE IST DAS EIGENTLICH MIT DEM KITSCH ENTSTANDEN UND WIE WÄHLST DU MOTIVE AUS? BEZIEHUNGSWEISE WÜRDEST DU DEINE BILDER ÜBERHAUPT ALS KITSCH BEZEICHNEN?

Ich bin eher altmodisch. Ich denke, dass Kunst eine soziale Verantwortung trägt. Wenn du dich zum Beispiel auf einer Straße auf eine Obstkiste stellst und rumbrüllst, dann hören dir Leute zu. Dann muss man aber auch etwas erzählen, dass die Leute interessiert, oder du bist ein Verrückter. So ist es bei Kunst auch. Du kannst nicht einfach etwas an die Wand nageln oder drei Neonröhren zusammenkleben und das war´s dann. Man muss auch etwas damit erwecken wollen, was über das formale hinaus geht. Das ist vielleicht etwas moralisch, dass Kunst eine Verantwortung haben muss. Ich fühle mich eher als Journalist, denn ich nehme das was da ist und erzähle das noch mal. Wie so ein Märchenonkel. Ich erfinde nichts dazu. Ich erfinde auch kein Bild oder die Geschichte drum herum. Am besten sieht man das bei diesen Aquarellen. Da sind nur nackte Figuren darauf. So ist das Leben. Das erzählt schon so viel. Es macht keinen Sinn zur Welt etwas zu addieren, dass sie nicht weiterbringt. Darum behaupte ich mal ganz pathetisch, dass meine Bilder die Welt insofern weiterbringen, weil sie sie spiegelt. Ich bin kein Missionar. Ich drücke es auch nicht jeden auf. Ich mache Ausstellungen, wo die Leute freiwillig reingehen dürfen.

Noch mal zur Motivwahl: Ich suche Motive in erster Linie aus, die mich interessieren, aber die natürlich auch die anderen interessieren. Meine Kunst ist sehr naiv. Ich mache keine Kunst für eine handvoll Intellektueller, Kunst-Kritiker und Kuratoren. Sondern ich mache Kunst in erster Linie für die Anderen. Meine Kunst ist auch nicht exklusiv. Die Anderen dürfen auch kommen auch die Intellektuellen und Intelligenten. Die Kunst ist so verständlich, dass sie jeder versteht, unabhängig von Bildung. Das hängt mit meiner totalen Selbstüberschätzung zusammen, dass Kunst auch ewig ist. Ich sehe auch jetzt, dass Bilder zu Tage kommen, die ich vor 10 Jahren gemacht habe und ich werde sie nicht mehr los. Diese Dinger, die ich hier  rausschicke, sind wie Bakterien oder böse Viren, die sich irgendwo einbrennen oder vermehren. Deswegen muss ich Motive wählen, die auf lange Zeit haltbar sind. Da genügen mir ganz einfache Tricks, wie Landschaft, Mensch und Tier, um auszudrücken, was ich ausdrücken möchte.
.

WAS SAGT DEN JETZT DAS MOTIV „WEIßER HUND AUF BLAUEM GRUND” AUS?

Nichts. (lacht) Nein, ich mache quatsch. Es hat natürlich eine Bedeutung. Für mich ist das ein armer kleiner Hund, der traurig drein schaut. Es ist ein trauriges melancholisches Bild.
.
ALSO MARTIN EDER STEHT AUF EINER KISTE UND RUFT „WEIßER HUND”?

Hm, genau, ich stehe auf einer Kiste und sage “weißer Hund” und die Menschen auf der ganzen Welt verstehen diese Nachricht.
.

WAS IST DIE FASZINATION VON KITSCH? IST ES DIE EINFACHHEIT DIE NAIVITÄT? SONNENUNTERGANG UND HEILE WELT?

Die Leute wollen ankommen. Wenn ein Motiv oder eine Inszenierung die Möglichkeit bietet anzukommen, wird das sehr dankbar angenommen. Aber auch sehr aggressiv, denn ich biete ihnen nur eine Art Hotel, in das sie einchecken können. Für manche ist das Hotel zu bieder oder zu billig. Aber meine Eintrittspreise sind günstig.
.
GANZ EHRLICH MIR MACHEN DEINE BILDER ANGST.

Ja ich verstehe. Eine gewisse Beklemmung spielt da natürlich mit.

.
WARUM NACKTE FRAUEN?

Mir geht es nicht darum Sexualität abzubilden. Mir geht es darauf Sehsüchte darzustellen, aber auch Enttäuschung. Das Scheitern an den eigenen Wünschen. Ich mache keine Bilder um Leute zu erregen. Wer sich bei meinen Bildern erregt, muss zum Arzt.
.

NACH WAS SEHNST DU DICH?

Es gibt die Sehnsucht, dass die Bilder genauso verstanden werden, wie wir sie gerade besprechen. Ich habe die Sehnsucht nach Kommunikation, dass es genau so rüber kommt. Wenn da Journalisten Sachen schreiben wie “„Lolita Porn” oder „Katzenkitsch” ,dann lese ich es und frage ich mich: „Haben die nicht richtig hingeguckt?“ Es ist zu einfach, die Dinge einfach zu kategoriesieren.
.

ABER DU FINDEST PUBLIKUM SCHON GANZ GEIL UND BRAUCHST DIE BESTÄTIGUNG?

Auf jeden Fall. Wie ich es bereits mit der „Obstkiste” gesagt habe:  Ich mache es, damit mir jemand zuhört. Ich mache es nicht für mich allein.

.
HATTEST DU SCHON MAL DAS GEFÜHL GESCHEITERT ZU SEIN?

Ich bin schon ganz oft gescheitert. Ich scheitere jeden Tag, weil so ein Bild auch immer ein großer Kampf ist. Da muss ich auch gegen meine Selbstzweifel ankämpfen. „Ist das jetzt richtig? Halte ich das aus, so ein Bild zu malen? Macht es mir wirklich Spaß?”
.

GIBT ES EINE TECHNIK GEGEN SEINE INNERE STIMME ANZUKÄMPFEN. EINFACH ZU „HALT EINFACH DIE KLAPPE, ICH MUSS ARBEITEN.”?

Nö, ich habe auch diebische Freude daran. Die Freude ist eigentlich die größte Kraft für mich selber, es noch extremer zu machen. Je mehr die Bilder ankommen, desto mehr bin ich gescheitert. Ich will Sachen machen, die nicht ankommen.  Ein Beispiel: Ich war mit ein paar Aquarellen auf einer Kunstmesse vor ein paar Jahren. Dann wurden die gekauft von älteren Damen, die gesagt haben: „Oh, ich liebe Katzen.” Da wurde mir klar: „Mist das war ein Fehler.”

.
ABER HAST DU NICHT EBEN GENAU AUS DIESER STRATEGIE HERAUS, JEDEM EINE HEIMAT ZU BIETEN, GENAU DIESE DAME ANGEZOGEN, ALS EINE ART SCHLAGERSTAR DER KUNSTSZENE?

Nein, ich bleibe lieber perfide, also ein bisschen seltsam.Weil ich glaube das Kunst auch ein Mysterium sein muss.  Ich denke in meinem Fall, das ein  gewisses Mysterium eine Enttäuschung in der Kunst sein muss. Ein Bild muss auf die Entfernung sehr gut aussehen unglaublich sexy,  fast schon wie ein Fetisch. Man muss es haben. Es wird schon fast einem warm dabei und je näher man an das Bild physisch tritt desto grösser muss die Enttäuschung sein, nach dem Motto, uh das is aber schlecht gemacht. Also wenn man genau davor steht, muss gar nicht abgemiezelt oder bis zum letzten Winkel durch gemalt sein. Ab einem Meter muss die Enttäuschung beginnen. Vielleicht sogar ab 1,50 m.
.

WARUM JETZT NOCH MAL?

Weil es mein Credo ist. Schlampigkeit zum Beispiel hat nichts mit Scheitern zu tun. In jedem Kunstwerk sollte eine gewisse Lässigkeit stecken, so als ob es zwischen 2 Telefonaten gemacht wurde. Und das meine ich mit Enttäuschung, man könnte diese Bilder tausend mal besser machen. Es gibt garantiert Menschen die es viel besser könnten als ich, aber ich höre ab einen bestimmten Punkt auf weil es einfach keinen Sinn macht es besser zu machen.
.

WÜRDEST DU DICH ALS GUTEN KÜNSTLER BEZEICHNEN?

Ne, ich bin gar kein Guter. Ich bin nicht mal ein Künstler glaube ich. Und ich sage das nicht um zu kokettieren. Ein echter Künstler zum Beispiel krackelt dauernd irgendetwas auf einer Serviette rum und ist immer drauf. Wenn man ihn trifft monologisiert nur über seinen Müll und interessiert sich für nichts anderes ausser seinen eigenen Stallgeruch. Das ist der wirkliche Künstler glaub ich.

.
GLEICH KOMMT EIN SAMMLER. HAST DU FÜR DICH EINE GEWISSE TECHNIK, EINE ART KÜNSTLERATTITÜDE ENTWICKELT? EIN BISSCHEN SCHAUSPIELEREI UM DER IDEE DES KÜNSTLERS GERECHT ZU WERDEN?

Ja habe ich auf jeden Fall, mein Trick ist es immer die Wahrheit zu sagen.

.
ICH FINDE OMAS JA GAR NICHT SO SCHLIMM. ICH HÄTTE EHER ANST MEINE ARBEIT WÜRDE NUR NOCH ALS INVESTMENT GEKAUFT. DIE OMA IST DOCH GANZ SYMPHATISCH WENN SIE DIE FREUDE AN DER KATZE ZUM KAUF BEWEGT?

Ja aber vielleicht sollten sie dann eher Apotheken Kalender mit Katzen kaufen.

.

JA ABER VIELLEICHT MÖCHTE SIE AUCH ETWAS WERTVOLLERES ALS NUR EINEN APOTHEKEN KALENDER?

Ich sehe das etwas differenzierter. Wer sich auf dem Kunstmarkt bewegt sollte seine Hausaufgaben machen und als Sammler sollte man seinen Job ernst nehmen, alles andere finde ich pervers . Ich empfinde es als höchst unmoralisch 50.000 Euro aus reinem Selbstzweck oder Katzenliebe für ein Bild auszugeben. Dann fände  ich es besser diese 50.000 Euro für einen guten Zweck zu spenden. Also das ist ein ganz schwieriges Thema mit den Preisen und der Kunst aber sobald das Kunstwerk nur noch als Accessoire oder als Lifestyle Produkte geshoppt wird, dann wirds für mich schwierig.
.

HADERST DU MIT DEINEM ERFOLG?

Ich bin ehrlich gesagt nicht besonders erfolgreich. Nein. Was ist denn eigentlich  erfolgreich?
.
WIRD NICHT AUCH IN DER KUNST DER ERFOLG ÜBER DEN PREIS DEFINIERT?
ALSO ICH FINDE 50.000 EURO FÜR NE KATZ SCHON MAL NICHT SCHLECHT.

Weil das Bild 50.000 Euro kostet?
.
JA

Weiß nicht.

IRGENDWO HABE ICH GELESEN DASS DU DICH SELBST ALS HOCHSTAPLER BEZEICHNEST?

Nein das haben Leute von mir behauptet. Ich krieg ja ganz viel Kritik. Also von 10 Leuten habe ich 9 Kritiker. Wenn man so was liest, ist das schon verletzend. Also Hochstapler würde ja bedeuten, dass ich was erzähle, was nicht stimmt. Das stimmt aber nicht. Ich erzähle das, was stimmt.
.
KRITIK VERLETZT DICH?

Na klar. Ich bin doch kein Roboter.
.
JA ABER DU POLARISIERST DOCH BEWUSST INDEM DU DIE KATZE AUS DER APOTHEKE IN DIE KUNST HOLST

Was daran ist polarisierend wenn man was ganz Normales, etwas ganz Alltägliches wie nackte Menschen oder ein Haustier auf eine Leinwand malt? Ich glaube wenn man ein paar Erhängte malen würde, das würde niemanden interessieren, aber ein Haustier ist provokant. Ich glaube es ist der Angriff auf das Heim, das ist es was provoziert. Die Kunst hört meist irgendwo auf und zwar im Taxi nach der Ausstellung, wenn man nach Hause geht. Gut manche haben zu hause auch irgendein schwachsinniges Bild an der Wand. Aber die Attitude “ich interessiere mich für Kunst” hört dann irgendwo auf, wenn man sein Schlafanzug anzieht, spätestens dann. Meine Kunst fängt aber erst an wenn man sich den Schlafanzug anzieht und zwar von dem Moment Zähne putzen. Schlafanzug, einschlafen, dort ist meine Kunst verortet. Im Unterbewusstsein wenn man einschläft und dann kurz wach wird und zusammenzuckt. Was einen dann durch den Kopf rast an guten und schlechten Gewissen und zwar in einem Kontext zu hause im Privatem im Kleinen. Viel Missbrauch und sexuelle Übergriffe finden ja nicht in der Tiefgarage statt sondern beim Onkel auf dem Schoss.
.
„ICH HASSE HIG QUALITY.” HABE ICH GELESEN, STIMMT DAS?

Ach gewissermassen ja – natürlich hab ich Respekt vor High Quality, ich mag natürlich, wenn Sachen gut gemacht sind. Ich mag zum Beispiel keine Fotoabzüge die total makellos sind. Also ich mag Schwarz-Weiss-Fotos mit Staubkorn drauf. Das find ich irgendwie besser. Ich mag es, wenn Sachen nicht so gut gemacht sind oder wenn zum Beispiel wenn der Schneider am Sakko das Knopfloch nicht so sauber näht, das find ich gut. High Quality hat viel mit Macht zu tun, viel mit – auf deutsch gesagt – Analfixierung. Menschen, die in gekachelten Räumen wohnen, mit Hausmanager und wohl temperiertem Wein. Geht überhaupt nicht. Ist mir unsympathisch. Ich mag das nicht.
.

EINE DEINER AUSSTELLUNGEN TRUG DEN TITLE „UGLY”. IST HÄSSLICH REIZVOLLER ALS SCHÖN ?

Ja, ja hässlich ist gut.
.

IST HÄSSLICH SYMPATHISCH?

Nein, hässlich ist Wahrheit. Ich finde hässlich ehrlich. Gehste ins Gesundbrunnencenter in Berlin- ist es da hässlich? Ja. Das ist die Normalität, so ist die Welt.
.

DU KÖNNTEST DOCH AUCH IRGENDWO ANDER WOHNEN, NICHT IN BERLIN UND NICHT INS GESUNDBRUNNENCENTER GEHEN?

Ja aber 79 Prozent der weltbewohnten Fläche ist hässlich. Man kann sich natürlich so eine Welt bauen von “Club Med” bis zur Venice Biennale Party. Hat alles seine Berechtigung, aber ich sehe gerne beide Seiten. Oder was heißt sehen, ich lebe in der Einen und gehe ab und an in die Andere. Also ich lebe lieber im Gesundbrunnencenter.

.
MÖCHTEST DU ALS KÜNSTLER AUCH TRÄUME UND SEHNSÜCHTE GENERIEREN?

Ja, mach ich ja. Das ist auch vielleicht der Punkt warum ich gern für das Publikum, das normalerweise nicht gern auf Kunstausstellungen geht, immer im Hinterkopf arbeite- Weil dort die Träume noch viel stärker sind. Das erlebe ich wenn Leute für meine Arbeiten fotografiere. Ich habe sehr viele Teenies fotografiert, viele aus den Vorstädten, sie kommen meist total verschüttest rein und dann wenn sie dann mal da sind blühen sie auf. Eine hat von ihren HipHop-Freunden erzählt und was sie sich im Fernseher anschaut, wollte umbedingt, dass man ihr Piercing sieht.

.
WAS SAGEN SIE DANN ZUM ENDPRODUKT?

Finden sie gut. Freuen sich sehr.

.
WISSEN SIE DAS DEINE ARBEITEN FÜR VIEL GELD VERKAUFT WERDEN? WAS SAGEN SIE DAZU?

Finden sie gut. Weil sie auch in einem System leben, in dem Geld die Qualität bestimmt. Das ist dann auch ein Zeichen dafür, dass es anerkannt wird.

.
WO FINDEST DU DEINE MODELLE?

Na ja, das sind Leute die kommen zu mir. Die meisten kenn ich so. Es sind keine Models von Agenturen. Ich will normale Menschen, die nicht so idealisiert sind.

.
SIE WISSEN DAS SU SIE EVENTUELL NACKT PORTRAITIERST?

Ja sie kommen für ein Bild meist eine Vorlage für ein Bild, so als Vorarbeit.

.
DU FÄHRST ALSO NICHT IN DER STRASSENBAHN UND SPRICHST SIE AN?

Ne, das ist blöd, das traue ich mich nicht. Das wäre mir zu “cheesy”. Es gibt doch im Internet tausende solcher Foren oder Jobbörsen. Dann kommen sie und ich mache ein Foto. Wir  reden und ich höre mir ihre Story an, auch viele unglückliche Geschichten von Missbrauch, Schauspieler beispielsweise die auf ner Rolle hängen geblieben sind vor Jahren.” Man fragt sich, wie haben die wohl ihr Leben gemeistert?” Sehr viel Gewalt da draußen die auch von der Gesellschaft und den Medien produziert wird, mit dem ich nichts zu tun haben will.  Auch dieses Supermodel Sendungen. Unglaublich wieviel die Leute bereit sind, dafür zu geben und wie sie darunter leiden und sich dabei fast umbringen. Da sieht man wie gewaltsam die Welt da draussen ist, wie brutal die Normalität eigentlich ist.
Die Vogue hat vor einiger Zeit über mich und meine Arbeit geschrieben zusätzlich wollten sie für ihre Rubrik Fragen an die Leser 40 Fragen die ich stellen sollte. Dazu habe ich mir dann psychologische Fragebögen gesucht, mit denen man feststellt ob jemand bipolar, depressiv oder auch magersüchtig ist. Hab dann 40 Fragen per “copy Paste” an die Vogue geschickt. Fragen wie beispielsweise: “Wann haben sie das letzte mal normal gegessen?”, einige lesen sich wie die normalsten Fragen, aber auch unangenehme Fragen. Haben sie sofort abgelehnt: “Wir verstehen nicht, was das soll. Das ist das große Fashion Sommer Heft und die Fragen passen überhaupt nicht ins Programm.“
.
DU ÜBERNIMMST ALSO AUCH VERANTWORTUNG AUF DEINER OBSTKISTE WENN DIE MÄDCHEN ZU DIR KOMMEN UND SICH ÖFFNEN?
GIBT ES AUCH TAGE, WO KEINE LUST HAST ZUZUHÖREN?

Nee, das ist so wie beim Pfarrer. Der muss kommen auch wenn es klingelt und immer die Salbe dabei haben.
.
DAS IST SCHON EIN SEHR INTIMER MOMENT. SIE ZIEHEN SICH AUS, DU MACHST EIN FOTO. SIND SIE „EASY” DAMIT?

Hier muss sich niemand ausziehen. Ich sage jedoch schon vorher das ich Aktmodelle suche, alle wissen immer worum es geht. Sie kommen wegen der Kunst als Aktmodelle. Aber ist schon richtig mit der Kleidung legt man seinen Schutz, seinen Status ab. Ich möchte jedoch keine Erotik generieren. Ich find es auch nicht besonders heiß, wenn sich hier jemand auszieht.. Ich will eigentlich auf den Kern der Person kommen und ich glaube bei Modefotografie oder Überhaupt kommerzieller Fotografie will man eine Geschichte erfinden, man will so eine Welt aufbauen, die es nicht gibt und bei mir ist es genau das Gegenteil. Ich will eigentlich die Welt abbauen.
.
WEISST DU SCHON WAS DU ALS NÄCHSTES MACHST?

Realismus – noch krasser, noch glasiger, so richtig scharfkantig wie zerbrochenes Glas. Manche älteren Arbeiten sind sehr weich.  Ich dachte meine Ölbilder das sich die Arbeiten annähern sollten. Jetzt denke ich darüber anders. Meine Ölbilder müssen noch gläserner und noch laserhafter werden- kälter, viel kälter ..

Das vollständige Interview zu lesen in unserer Ausgabe No.07, The wrong issue.

I-LOVE-YOU_Jealous_GRID
Piece of Me
ILY05
Piece of Me
ILOVEYOU_JoachimBessing_GRID
Piece of Me
ILOVEYOU_LukasGansterer_GRID
Piece of Me
I-LOVE-YOU-HANNE-LIPPARD-GRID
Sky’s the Limit
ILOVEYOU_RomanGoebel_GRID
My Future Ex-Boyfriend
ILOVEYOU_MartinNill_GRID
Sky’s the Limit
ILOVEYOUMAGAZINE_SUNPOCKET_ARTICLE
My Future Ex-Boyfriend
I-LOVE-YOU-HANNE-LIPPARD-GRID
Sky’s the Limit
ILOVEYOU_DAN_Attoe_GRID
Sky’s the Limit
_ILOVEYOU_10_GRID
Sky’s the Limit
ILY_COVER1 GRID
Sky’s the Limit
ILOVEYOU_KMO_USLU_new_GRID
My Future Ex-Boyfriend
other stories Grid
Sky’s the Limit
I-LOVE-YOU-HANNE-LIPPARD-GRID
Sky’s the Limit